wege
gemeinsam
gehen

123

AUSBILDUNG UND BEGLEITUNG EHRENAMTLICHER HELFER

Um vor Ort sterbenden Menschen beistehen zu können, bieten wir einen Befähigungskurs zur/zum
Sterbebegleiter/in an. Dieser Kurs umfasst ca. 80 Unterrichtseinheiten und geht über 1 Jahr.
Nach einer regelmäßigen Teilnahme folgen dann die Praxiseinsätze. Die Theorie wird kontinuierlich erweitert und
die Einsätze können in regelmäßig stattfindenden Gruppenabenden reflektiert werden.

 

Bei Interesse an einer Zusammenarbeit, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Einsatzleitung auf.

ANFORDERUNGSPROFIL FÜR EHRENAMTLICHE HOSPIZHELFER/INNEN

Für die Umsetzung hospizlicher Aufgaben im ambulanten Bereich ist die Mitarbeit ehrenamtlicher Helfer/innen
unerlässlich. Sie sind die Säule der ambulanten Hospizarbeit.
Wichtig ist die Bereitschaft sich persönlich mit dem Prozess Sterben, Tod, Trauer und Verlusterfahrung
auseinander zu setzen, eigene Erfahrungen und die anderer zu reflektieren und zu respektieren.

AUSBILDUNG ZUM EHRENAMTLICHEN HOSPIZBEGLEITER

Ziel ist eine Haltung herauszubilden, die den Sterbenden Menschen mit all seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten
über den Tod hinaus in seiner Würde ernst nimmt und in seiner Selbstbestimmung
respektiert und unterstützt.

 

Inhalte des Befähigungskurses

 

  • Sich für die Würde des Sterbenden einzusetzen
  • Sich kritisch auseinandersetzen mit eigenen Erfahrungen zum Thema Abschied, Trauer, Krankheit und Sterben
  • Selbstwahrnehmung üben, um die gebotene Nähe und Distanz zu finden
  • Methoden kennen lernen, die sensibel machen für die eigene Person sowie die besonderen Bedürfnisse des Sterbenden und seiner Angehörigen

 

"Ich kann Deine Angst nicht tragen,
von Deinem Schmerz Dich nicht befreien,
Dir die Last der Vergangenheit nicht nehmen,
Trauer aus deinem Herzen nicht verbannen,
von Deiner Einsamkeit Dich nicht erlösen.
Doch ich gehe gern an Deiner Seite,
reiche Dir meine Hand.

Damit Angst und Schmerz Dich nicht überwältigen,
gebe ich Dir meine Achtung und mein Versprechen,
dass nichts zu schwer sein wird,
als dass Du es vor mir zeigen dürftest.
Ich bin Dein Wegbegleiter, so Du magst.
Und Solidarität ist das Band, das uns verbindet.“


 
"Wegbegleiter" von Karin Kohlmann

Ehrenamtliche Helfer